Konferenz „IBA – Internationale Bauausstellung“

  • Wann 14.11.2019 bis 15.11.2019 (Europe/Berlin / UTC100)
  • Wo Berlin
  • Termin zum Kalender hinzufügen iCal

Internationale Bauausstellungen (IBA) rücken seit mehr als einem Jahrhundert die aktuellen Fragen des Planens und Bauens in den Fokus der nationalen und internationalen Diskussion. IBA stehen für einen hohen Anspruch: Sie sind Experimentierfeld der Stadt- und Regionalentwicklung und Markenzeichen nationaler Bau- und Planungskultur. Worin liegt die Kraft des Formats? Wie kann sich das „Versprechen IBA“ für Innovation stets erneuern? Wie stellen sich IBA-Standorte der Verpflichtung der großen Tradition? Wie können IBA international beispielgebende Innovation – auch im Alltag – möglich machen, und was muss getan werden, damit das auch in Zukunft gelingen kann? Ziel der Konferenz ist es, auszuloten, was die „Marke IBA“ in Abgrenzung zu anderen Formaten der Stadt- und Regionalentwicklung auszeichnet, ihre Qualitäten zu stärken und langfristige Zukunftsperspektiven für das Format zu entwickeln. Politik, Planung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sollen sich darüber austauschen, wie Innovationsprozesse entstehen, Zukunftsthemen greifbar gemacht werden können und sich die Rolle des Bundes in IBA-Prozessen entwickeln soll.
Die Konferenz ist Teil des ExWoSt-Forschungsprojekts „IBA im Wandel – ein Stadt- und Regionalentwicklungsformat mit (internationaler) Zukunft“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Weitere Informationen hier