zurück zur Übersicht

Publikationen

Positionspapier „Anregungen des Städtenetzes Soziale Stadt NRW zur Weiterentwicklung und Restrukturierung der Städtebauförderung“

Das Positionspapier wurde durch die Arbeitsgruppe „Mittelbündelung und Förderlandschaft“ des Städtenetzes Soziale Stadt NRW erarbeitet und auf der Festtagung des Städtenetzes Soziale Stadt NRW „Heute für Morgen“ anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ in Nordrhein-Westfalen öffentlich vorgestellt.

Die Städtebauförderung als Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern und Kommunen hat sich über Jahrzehnte bewährt, sich stets an die sich wandelnden Rahmenbedingungen und (räumlichen) Entwicklungstendenzen angepasst und ist heute ein unersetzlicher Bestandteil integrierter Stadtteilerneuerung. Doch trotz des unbestrittenen Erfolgs und Nutzens für die Städte und Gemeinden lassen sich einzelne Hemmnisse und Faktoren benennen, die die Beantragung, Verwendung und Abrechnung der Städtebaufördermittel für die Kommunen erschweren bzw. vereinzelt verzögern. In Bezug auf eine anvisierte Weiterentwicklung und Restrukturierung der Städtebauförderung durch das zuständige Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat das Städtenetz Soziale Stadt NRW einzelne Anregungen aus der kommunalen Sichtweise gesammelt, welche als Diskussionsbeitrag für die weitere Ausgestaltung eines für die Kommunen sehr wichtigen Förderprogramms angesehen werden sollen.  

Download der Publikation hier